Und im Winter essen wir dann nur noch Kohl!

Wer umweltverträglich essen will, isst regional. Im Sommer in Deutschland kein Problem, da ist das Angebot reichhaltig und kunterbunt. Das Gemüse im Garten wächst, als käme kein Morgen mehr, jeder Bauernmarkt quillt über vor bunter Vielfalt und von Tomate, über Gurke bis hin zu Zucchini und Auberginen ist alles reichlich vorhanden. Ja sogar eher zimperliche Gesellen wie Pfirsich, Melone oder Kiwi gibt es durchaus aus Deutschland.

 

Doch was ist eigentlich im Winter? Essen wir dann nur noch Kohl?

Das ist natürlich Quatsch. Aber so leicht ist die regionale Ernährung im Winter tatsächlich nicht. Welche Produkte können denn überhaupt in Deutschland wachsen und was mache ich gegen Langeweile und Einheitsbrei in der kalten Jahreszeit?

 

mehr lesen

Von Krafträubern, Akkuladestationen im Wald und Wegweisern für das neue Jahr

 

Nein, es geht mal nicht um Elektroschrott - eher um den Schrott in meinem Leben: Wie ich als eingefleischte Idealistin mit all dem Negativen in der Nachhaltigkeitsdebatte umgehe, warum meine Akkuladestation im Wald auf mich wartet und was das mit dem kommenden Jahr zu tun hat. 

 

mehr lesen

Dein Guide für den Lebensmitteleinkauf

Wir haben den GUIDE FÜR DEN LEBENSMITTELEINKAUF produziert, da wir finden, dass es gerade in diesem Bereich extrem viel Potenzial für Veränderung hin zu einer nachhaltigeren Welt gibt - und das ganz nebenbei im Alltag. Warum wir uns ausgerechnet für dieses Thema entschieden haben und was das mit Dir zu tun hat, ließt Du im folgenden Artikel. 

 

mehr lesen

Der Heißhunger nach Rohstoffen

Gut zehn Jahre ist es nun her, dass mit dem Smartphone eine neue Ära der mobilen Kommunikation eingeläutet wurde. Seit diesem Zeitpunkt hat sich nicht nur unsere Art miteinander zu kommunizieren drastisch verändert, auch der Verbrauch von speziellen Rohstoffen ist seit den frühen 2000ern rasch angestiegen. Ein großer Faktor dabei ist unter anderem der Ausbau der erneuerbaren Energien.

 

mehr lesen

Glückliche Menschen leben nachhaltiger

Eine mutige These? Vielleicht. Provozierend? Mit Sicherheit. Warum glückliche Menschen ganz ausversehen nachhaltiger leben, möchte ich in diesem Artikel beschreiben. Außerdem zeige ich eine Möglichkeit, die Dir helfen kann in Zukunft glücklicher und damit ganz automatisch nachhaltiger zu leben. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Qual der Wahl - über Politikverdrossenheit und Informationsflut

Dass ich mal in der Öffentlichkeit meinen Senf zum Thema Politik dazugeben werde, hätte ich nie gedacht. Ich würde mich als politikverdrossen, mäßig informiert und allem voran frustriert bezeichnen. Die Bundestagswahl steht an, die Gespräche über Politik häufen sich in meinem Bekanntenkreis und ich merke, dass es mich mehr beschäftigt, als gedacht. Jetzt mache ich es doch, ich schreibe über die Wahl.

 

mehr lesen

Nächster Schritt Elektromobilität

Dass die regenerativen Energien den Aufbruch in ein neues Energiezeitalter bereiten, daran zweifelt heute niemand mehr. Nun wird es notwendig den nächsten Schritt zu gehen, um die großen Mengen an gewonnener Energie in Form von Storm auch Speichern zu können. Möglichkeiten dafür gibt es genügend wie zum Beispiel Power-to-Gas, in Pumpspeichern oder gleich in Batterien. 

 

mehr lesen

Vom Leben und Arbeiten

Wie viel Zeit verbringen wir tatsächlich mit dem, was uns Freude bringt und wie viel Zeit davon mit dem Verdienen von Geld? Geld welches, neben dem Notwendigen, dann dazu verwendet wird sich einen Ausgleich zu gönnen, neue Klamotten, die neusten Technikspielereien etc. Bei alldem Stress mit Arbeit, Familie und Freizeit bleibt dann auch das Kümmern um sich selbst oft auf der Strecke.

 

mehr lesen

Eine Welt ist nicht genug - Der Earth Overshoot Day

Ab dem 02. August 2017 leben wir auf Pump. Stellen wir uns einmal vor, wir würden die letzten 5 Monate des Jahres unser gewohntes Gehalt bekommen, die dafür fällige Arbeit summiert sich aber und wird irgendwann in ferner Zukunft unseren Enkeln in Rechnung gestellt. Ungefähr so gehen wir mit den Ressourcen unserer Erde um. Der sogenannte Earth Overshoot Day oder auch Welterschöpfungstag wird jährlich von der Forschungsorganisation Global Footprint Network errechnet und soll uns wachrütteln. 

 

mehr lesen

Energie im Überfluss

Energieeinsparung steht hoch im Kurs. Wir bauen effektivere Gebäude und arbeiten daran die erneuerbaren Energien für die Zukunft weiter auszubauen. Doch noch immer sind die konventionellen Energieträger nicht aus unserer Gesellschaft wegzudenken. Problematisch daran ist, wie wir mit Ihnen umgehen. Obwohl wir darum wissen, dass ein Ende dieser Energieträger kommen wird und welche Auswirkungen sie auf unsere Umwelt haben, verschwenden wir weit mehr als die Hälfte davon nutzlos. 

 

mehr lesen

Jetzt geht`s um die Wurst

Wenn man sich mit Nachhaltigkeit beschäftigt, kommt man um die Frage, ob man tierische Produkte essen darf, nicht herum. Ethische Fragen in Bezug auf die Tiere sind uns dabei wohl allen bekannt. Aber wusstest Du auch, was Fleisch mit Umweltschutz und Menschenrechten zu tun hat? Müssen wir jetzt alle Veganer werden? Ein Versuch dieses sehr schwierige Thema undogmatisch zu betrachten. 

 

mehr lesen

Schnelles Kräuterpesto

Es kommt immer mal wieder vor, dass etwas mehr an Kräutern übrig bleibt, als geplant – oder der Basilikum schießt bei warmem Sommerwetter ins Kraut und man hat keine Gelegenheit die Fülle zu verarbeiten. Dann ist die Zeit für ein Pesto gekommen. 

 

mehr lesen

Von Bienchen und Blümchen

Jeder von uns kennt sie – die Bienen. Sie liefern uns nicht nur Honig, Wachs und andere tolle Produkte, sondern tragen auch maßgeblich dazu bei, dass unsere Gemüse und Obstgärten Jahr für Jahr reichlich an Ernte bringen. Egal wie gut wir uns um die Pflanzen kümmern, ohne Bienen und viele andere Insektenarten würden wir erhebliche Ernte Einbußen erleben. Aktuell geht es den Bienen schlechter denn je. Doch jeder Einzelne von uns kann dazu beitragen, dass es für die Bienen und auch die vielen anderen Insektenarten wieder aufwärtsgeht, denn eines ist gewiss  - Sterben sie, sterben auch wir! 

 

mehr lesen

Permakultur - eine Lebenseinstellung

Bei dem Begriff Permakultur denkt man schnell mal an wilde, unaufgeräumte Gärten - Chaos und Wildwuchs. Was für den klischeehaften, ordentlichen Kleingärtner mit Golfrasen ein Graus ist, ist für die Natur jedoch ein Segen. Was Permakultur wirklich ist und dass dahinter eine zukunftsfähige Denkweise steckt, von der wir alle - ob mit oder ohne eigenen Garten - im Alltag profitieren können, beschreibt unsere Gastautorin Hannelore. 

 

mehr lesen